Die AlpenBiker Site

Kaunertaler Gletscherstr.

zurueck - Fenster schliessen

Höhe: Typ: Staat: Mautgebühr: Wintersperre: Rank:
2750m HP A 80,-ÖS - ***
Typ: PS - Pass; HP - Hochpunkt   Rank: Bewertung Strecke+Landschaft (* bis ***)


Photo
Das Kaunertal ist das kleinste und recht unberührte Nord-Südtal in den Ötztaler Alpen. Eine Fahrt durch dieses landschaftlich schöne Tal bis hinauf in die Gletscherwelt sollte man nicht auslassen.
In Prutz (866m) zweigt das Kaunertal vom Tiroler Oberinntal ab. Die Straße verläuft zunächst Richtung Osten durch eine schluchtartige Enge. Hoch über der Straße liegt auf der linken Seite die Tiroler Burg Bernegg - ein ehemaliges Jagdschloß von Kaiser Maximillian. Das Schloß erreicht man, wenn man wenig später Richtung Kauns nach links abbiegt. Wenige Kilometer weiter ins Kaunertal hinein liegt links die Wallfahrtskirche Mariae Himmelfahrt bei Kaltenbrunn, die man von Nufels aus erreicht. Sie wurde 1285 von einem Ritter des noch heute bestehenden Geschlechts der Schenkenberg als erste gemauerte Kapelle erbaut. Das Tal weitet sich nun und wendet sich Richtung Süden. Im Sommer 1999 waren im folgenden Streckenabschnitt an den Hängen mehrere Schneisen zu sehen, die im Winter von Lawinen gerissen wurden. Dicke Baumstämme, die wie Streichhölzer abgeknickt waren, wurden bis ins Tal geschoben.
Photo
Blick ins untere Kaunertal
Ab Feichten (1273m) öffnet sich der Blick auf eines der Wahrzeichen des Tals, die vergletscherte Weißseespitze (3335m). Kurz hinter Feichten folgt die Mautstelle für die 27 km lange Kaunertaler Gletscher Panoramastraße. Diese wurde 1980 eröffnet. Die Maut betrug 1999 für Motorradfahrer 80,-ÖS pro Person. 7 km hinter der Mautstelle erreicht man über mehrere Serpentinen die Dammkrone des Gepatchstausees, dem größten Stausee Westösterreichs. Er ist 6 km lang und hat ein Speichervolumen von 138 Millionen m3. Vom Damm führt ein 14,8 km langer Druckstollen zum Kraftwerk in Prutz. Die vielgewundene Straße verläuft nun am östlichen Ufer. Hinter dem Stausee beginnt durch einen der wenigen noch erhaltenen uralten Zirbenwälder der Serpentinenanstieg zur Oberen Birgalm (2185m). Über mehrere Serpentinen geht es schließlich durch eine karge Gebirgslandschaft weiter hinauf zum großen Bergrestaurant (2750m) in der Gletscherregion des Kaunertals. Das Restaurant verfügt über eine eigene Stromversorgung, eine moderne Müllverbrennungsanlage mit Wärmerückgewinnung, eine vollbiologische Kläranlage, 700 Sitzplätze und einen großräumigen Parkplatz. Man hat einen schönen Blick auf die Gletscher, auf denen auch im Sommer Skisport betrieben werden kann. Mit einer Doppelsesselbahn kann man auf 3010m Höhe fahren. Von dort ist es noch ein kurzer Fußweg zum "Dreiländerblick" Österreich-Italien-Schweiz. Die gesamte Strecke von Prutz bis zum Bergrestaurant beträgt 34 km und ist gut (meist 2-spurig) ausgebaut.
Infos: Fremdemverkehrsverband Kaunertal, A-6524 Feichten, Tel.: 05475/227
Infos: Kaunertaler Gletscherbahnen, A-6524 Feichten, Tel.: 05475/466, E-Mail: gletscher-kaunertal@netway.at
Web: www.kaunertal.com

(c) Alpenbiker, 1997-2001

Zurück zum Seitenanfang