Die AlpenBiker Site

Julierpaß

zurueck - Fenster schliessen

Höhe: Typ: Staat: Mautgebühr: Wintersperre: Rank:
2284m PS CH -- - *
Typ: PS - Pass; HP - Hochpunkt   Rank: Bewertung Strecke+Landschaft (* bis ***)


Photo
Marmorerasee an der Julier-Nordrampe
Der Julierpaß verbindet Chur mit dem Oberengadin. Die Strecke zwischen Tiefencastel (851m) und Silvaplana (1815m) beträgt 38 km. Die Paßstraße gewinnt im Gelgia-Tal in mehreren Stufen mit Flachstrecken dazwischen an Höhe. Eine dieser Stufen ist der 70m hohe Damm, der den Marmorerasee (1680m) aufstaut. Dieser fast 3 km lange und etwa 850 m breite Speichersee dient der Stromversorgung von Zürich. Die Straße verläuft am Ostufer.
Ein kurzes Stück hinter dem See erreicht man den Ort Bivio (1769m). Der Name stammt von dem lateinischen Wort "bivium" ab, was "Scheideweg" bedeutet. Hier zweigte früher eine Römerstraße zum Septimerpaß (2310m) ab. Dieser hatte bis ins Mittelalter eine große Bedeutung, ist heute aber verfallen.
Photo
Julier Paßhöhe
Über mehrere Kehren und Steigungsstrecken erreicht man schließlich die Paßhöhe. Hier sind 3 quer über die Paßhöhe verlaufende Reihen Felssäulen und zwei antike Steinsäulen sehr markant, die hier von den Römern aufgestellt worden sind.
Die Ostrampe senkt sich zunächst kehrenarm in das Hochtal Ova dal Vallun. Über einige Kehren erreicht man schließlich Silvaplana. Die gesamte Strecke ist sehr gut ausgebaut.

(c) Alpenbiker, 1997-2001

Zurück zum Seitenanfang