Die AlpenBiker Site

Maloja Paß

zurueck - Fenster schliessen

Höhe: Typ: Staat: Mautgebühr: Wintersperre: Rank:
1815m PS CH -- - ***
Typ: PS - Pass; HP - Hochpunkt   Rank: Bewertung Strecke+Landschaft (* bis ***)


Der Maloja Paß verbindet das Engadin mit dem Bergell. Die Strecke zwischen Chiavenna (333m) und Silvaplana (1815m) beträgt 40km. Der landschaftlich sehr schöne Maloja Paß ist ein Kuriosum: er hat nur eine Paßrampe.
Photo
Blick auf den Maloja Palace
Von Silvaplana aus fährt man am Westufer des Silvaplaner und Silser Sees entlang und erreicht dann der Ort Maloja. Hier fällt einem der große Maloja Palace ins Auge, der in dieser Bergkulisse fast etwas deplaziert wirkt. Er wurde von dem belgischen Grafen Camille de Renesse erbaut. Dieser war von dieser Region so beeindruckt, daß er 1880 fast ganz Maloja aufkaufte. Er wollte aus dem Ort einen Kurort machen, der St.Moritz den Rang ablaufen sollte.
Photo
Westrampe des Malojapasses
Hinter dem Ort geht es auf der Westrampezunächst durch eine Gruppe von 13 dicht aufeinander folgenden Serpentinen hinab ins Bergell. Ein Streckenabschnitt, der viel Fahrspaß bietet. Der weitere Abstieg geht durch das landschaftlich schöne Bergell mit einigen sehr schönen alten Bergdörfern. Das Tal hat schon einen sehr südländischen Einschlag und wird geprägt von wilden Bergen, schroffen Hängen, sowie lieblichen Kastanienwäldern. Bei Castasegna überschreitet man die Grenze zu Italien.

Photo
Maloja Paß
Kur- U. Verkehrsverein
7516 Maloja
Tel.; 081-8243188
Fax.: 081-8243637
e-mail: maloja@bluewin.ch

(c) Alpenbiker, 1997-2001

Zurück zum Seitenanfang