Die AlpenBiker Site

Albulapaß

zurueck - Fenster schliessen

Höhe: Typ: Staat: Mautgebühr: Wintersperre: Rank:
2312m PS CH -- - **
Typ: PS - Pass; HP - Hochpunkt   Rank: Bewertung Strecke+Landschaft (* bis ***)


Photo
Albulapaß
Der Albulapaß ist der wohl landschaftlich schönste innerschweizerische Zugang zum Engadin. Die Strecke zwischen Tiefencastel (851m) und La Punt (1687m) beträgt 38km. Die Straße verläuft zunächst parallel zur Albula. Dann wird es landschaftlich immer schöner, wenn mit zwei Kehren die Klamm des Bergüner Steins überwunden wird. Auf den nun folgenden schönen Streckenabschnitt bis Preda hat man mehrmals Blick auf einen interessanten Streckenabschnitt der Albulabahn mit vielen Brücken und Kehrentunnels. Vorbei am kleinen Palpuognasee geht es dann durch eine öde Trümmerlandschaft, die durch einen großen Bergsturz vom Piz de las Blais entstanden ist.
Photo
Albula Paßhöhe von Süden kommend
Auf kurvenreicher Strecke erreicht man schließlich die Paßhöhe mit dem Hospiz. Die Abfahrt ins Engadin durch das Alvra Tal ist recht kurz. Über eine Gruppe von 10 Kehren gelangt man ins Inntal.

(c) Alpenbiker, 1997-2001

Zurück zum Seitenanfang